Sport Ref Foam

Das Freistoßspray der Bundesliga! SPORT LAVIT® Ref Foam – Weil wir immer sportlich bleiben. Der Ref Foam markiert den Abschuss-Punkt des Freistoßes sowie die regelkonforme Entfernung der Mauer bei Standardsituationen. Das Spray ist auch optimal im Trainingsbetrieb anwendbar und unterstützt Trainer und Übungsleiter durch Markierung von Spielsituationen und Positionen. Es ist absolut hautfreundlich und zu 100% biologisch abbaubar. Der erfolgreiche Einsatz des Freistoßsprays während der Fußball-WM 2014 in Brasilien hat das Hilfsmittel für Schiedsrichter auch für die Bundesliga interessant gemacht. SPORT LAVIT stattet die Bundesligaschiedsrichter mit dem Produkt Ref Foam aus. Hinweis: Bitte den Einsatz von Freistoßsprays im Spielbetrieb beim zuständigen Landesverband anfragen!Eigenschaften:Inhalt: 125 mlWeil fair gewinnt: 2015 wird das Freistoßspray Ref Foam von SPORT LAVIT® in den deutschen Profi-Ligen eingesetztSeit der Weltmeisterschaft in Brasilien kennt jeder das neueste Hilfsmittel der Schiedsrichter im Fußball. Das sogenannte Freistoßspray soll den Ort des Freistoßes und den Abstand zur Mauer genau markieren. Seit der Saison 2014/2015 wird es auch in der Bundesliga, der 2. Bundesliga, der 3. Liga und dem DFB-Pokal eingesetzt. Lieferant des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) für das Freistoßspray ist SPORT LAVIT® mit dem Produkt Ref Foam!Lutz Michael Fröhlich, ehemaliger FIFA- und Bundesligaschiedsrichter und heute der für das Freistoßspray verantwortliche Abteilungsleiter beim DFB kommentierte: ´Der DFB hat in den zurückliegenden Monaten zahlreiche Anbieter getestet und sich schlussendlich aufgrund der Qualität sowie der hervorragenden Handhabung für REF FOAM entschieden.´Das Freistoßspray Ref Foam konnte die Verantwortlichen des DFB in Sachen Handhabung, Sichtbarkeit und Schaumzerfall überzeugen. Natürlich wurde Ref Foam auf Verträglichkeit und Umweltbelastung getestet. Das Freistoßspray ist absolut hautfreundlich und zu hundert Prozent biologisch abbaubar. Die Hauptinhaltsstoffe werden auch in Lebensmitteln eingesetzt und somit ist das Spray für Mensch und Natur absolut ungefährlichDer Schiedsrichter kann das Freistoßspray nach eigenem Ermessen nutzen. Hauptsächlich ist es für Anwendungen in Tornähe gedacht. Die Sprühdose beinhaltet Schaum für ca. fünf bis sechs Freistöße und löst sich innerhalb von 90 Sekunden auf. Durch den Einsatz soll es zukünftig in der Bundesliga weniger wiederholte Freistöße, Spielverzögerungen und gelbe Karten geben. Weil fair gewinnt!

Das könnte dir auch gefallen: